Haarausfall am Bein - aber warum?

Immer wieder kommt es vor, dass Menschen Haarausfall am Bein bekommen. Aber warum ist das so? Genau diese Gründe werde ich in diesem Text erläutern. Außerdem werde ich auch auf das Thema Streuhaar kurz näher eingehen.

Haarausfall Bein

Welche Ursachen für Haarausfall an Beinen gibt es nun aber? Fakt ist, dass es die verschiedensten Gründe dafür gibt. Dennoch möchte ich in diesem Text die wichtigsten und häufigsten Veranlassungen aufzeigen. Die meist auftretenden Ursachen sind Hauterkrankungen. Darunter zählt auch die sogenannte Schuppenflechte. Bei dieser Erkrankung greift das Immunsystem die Haut an und somit können rote, juckende Flecken auf der Haut entstehen. Aber auch schwere Verletzungen der Haut und Verbrennungen können zu solch einem Haarausfall führen. Weiters kommt es häufig zu Haarausfall, wenn langfristig Steroide eingenommen werden. Meist wird dies konsumiert, wenn die Muskelbildung gefördert werden soll. Darunter fallen meist Personen wie Bodybuilder, da sie gezielt versuchen ihre Muskeln aufzubauen. Eine Fehlfunktion der Schilddrüse kann ebenfalls Haarausfall am Bein verursachen, genauso wie Alopecia Universali. Zusätzlich gibt es eine Vielzahl an Medikamente, die Haarausfall an den Beinen begünstigen, vor allem sind das Heilmittel gegen hohen Blutdruck und Parkinson. Außerdem beeinträchtigt eine Chemotherapie sehr stark das Haarwachstum, wobei dies meist für Krebspatient zusätzlich eine psychische Belastung ist.

Ein Anzeichen für Krankheit?

Eine weitere Krankheit ist die Verschlusskrankheit, wobei ebenfalls Haarsaufall am Bein möglich ist. Man kann dazu auch Schaufensterkrankheit sagen, da es eine Durchblutungsstörung hervorruft und die Betroffenen somit wenig Sauerstoff bei Belastungssituationen in den Muskeln haben. Anschließend führt dies zu Schmerzen, wobei meist die Patienten stehen bleiben und erst wenn der Schmerz vorbei ist, weitergehen. Dies wirkt auf Außenstehende meist so, als würden diese Menschen von Schaufenster zu Schaufenster gehen, daher der Name der Krankheit.
Vorsichtig sollte man beim Bleichen der Haare sein, dass aber auf den Beinen kaum vorkommen wird, denn eine falsche Anwendung des Mittels kann ebenso zu Haarverlust führen.

Um Haarausfall Abhilfe zu schaffen, werden gerne Streuhaare eingesetzt. Unter dem Begriff bezeichnet man Haarfasern aus der Dose. Aufgrund deren statische Aufladung können sie an bestimmten Körperstellen haften, dennoch müssen eigene Haare auf der Stelle vorhanden sein, damit die Wirkung der Streuhaare wirklich in Kraft treten kann. Ansonsten muss auf Perücken zurückgegriffen werden.

Abschließend ist zu sagen, dass Haarausfall an den Beinen häufig vorkommt. Dennoch sollte man dies nicht auf die leichte Schulter nehmen, denn es ist meist ein Anzeichen, dass etwas mit unserem Körper nicht stimmt. Somit sollte man lieber zum Arzt gehen anstatt selbst nach einer Lösung zu suchen, denn Vorsicht ist besser als Nachsicht.

Copyright © Zentrum gegen Haarausfall
linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram